Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Vorstellung & Fragen zur Kuba-Reise mit 2 Kindern im Dezember 2019

ovejita negra

Moderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
5 Apr 2016
Beiträge
631
Zustimmungen
403
Standort
Freiburg i.Br.
Hallo Iven,
schön, dass Ihr zu 4. nach Kuba reist. Unsere Tochter ist gerade 1 Jahr alt geworden und wir werden vermutlich auch im Dezember nach Kuba reisen.

jetzt gehen hier die Meinungen sehr stark auseinander.
Ja, Mietauto ist in Kuba teuer, dennoch würde ich es mit 2 kleinen Kindern auf jeden Fall raten (oder private Taxis, die sind meines Erachtens aber vom Preis ähnlich). Von Busfahrten würde ich abraten! Mit 2 kleinen Kindern müsst Ihr ja ein wenig flexibel sein, keine langen Strecken, ab und zu ne Pause...
Eure erste Idee find ich prinzipiell gut (aber evt. ohne Cayo Levisa, da gibts, wie schon erwähnt wurde, keine Casas, nur ein Hotel)
Havanna, Vinales...
dann kann man wie vorgeschlagen wurde Soroa einplanen (da gibt's auch die Möglichkeit einen kleinen Spaziergang am Flüsschen entlang machen und dann in Wasserbecken baden). Und evt. noch in Playa Larga (in der Schweinebucht) einen Stopp einplanen (Strand...). Dann hat man die lange Strecke zwischen Vinales und Cienfuegos noch um 2 Orte ergänzt. Dann noch Trinidad und nochmal am Ende ein paar Tage am Strand.

Ihr solltet, wenn Euch die Sicherheit Eurer Kinder lieb ist, Kindersitze mitbringen, denn so etwas gibts dort praktisch nicht. Auch in den privaten (klapprigen) Taxis habt Ihr meistens keine Sicherheitsgurte o.ä. D.h. hier wäre man mit Mietauto auf der sicheren Seite.
Denkt außerdem an Mückenschutz, Sonnenschutz etc. Auch so etwas ist in Kuba nicht zu bekommen. Auch wenn Eure Kinder etwas bestimmtes brauchen, solltet Ihrs mitnehmen (auch Kindersnacks, Reiswaffeln o.ä., Windeln, kriegt man da nur selten und völlig überteuert)
Ansonsten wird man Euch in den Casas sicher jeden Wunsch erfüllen, Karotten und Malanga für die Kinder kochen etc. Denn ja, die Kubaner sind Kinderlieb und in den Casas gibt man sich immer sehr große Mühe.

Wie schon erwähnt wurde, kann man manche Casas übers Internet buchen, aber nicht jeder Casa-Besitzer ist im Internet zu finden. Wie Ihr schon lesen konntet, kann man die ersten Nächte buchen und sich dann weitervermitteln lassen. Sie sind untereinander sehr gut vernetzt.
noch Fragen?
Liebe Grüße
 

MAT

Bekannter Nutzer
Mitglied seit
24 Jan 2019
Beiträge
64
Zustimmungen
78
Standort
Erfurt
Wir haben im März/April die Strecke Havanna-Varadero 3x zurückgelegt (2x Kleiner Reisebus, 1x Kleinbus, mit und ohne Tageslicht). Was es da alles zu sehen gab trotzt jeder Beschreibung. Keine Unfälle. Einfach nur Situationen, Fahrzeugbeleuchtungsdetails, etc.

Fahre niemals nachts !! LG
DAS unterschreibe ich sofort!
 

kdl2

Nutzer
Mitglied seit
13 Dez 2017
Beiträge
16
Zustimmungen
12
Ok. Danke für den Hinweis.
Wir haben Cienfuegos dann jetzt mal schweren Herzens raus genommen.
Gibt es denn auf der Route dann Highlights, die man unbedingt mitnehmen sollte?

Wie sieht es denn mit Kindersitzen aus? Gibt es vor Ort welche in den Taxen?
Ihr müsst Cienfuegos nicht unbedingt raus nehmen. Macht einfach eine Zwischenstation in Playa Larga. Dort sind fast alle Unterkünfte direkt am Strand. Wenn ihr frühzeitig aus Viñales abfahrt, seid ihr kurz nach Mittag dort und könnt herrlich baden.

Kindersitze gibt es hier nirgends.
LG
kdl
 

Nevi

Nutzer
Mitglied seit
17 Mai 2015
Beiträge
8
Zustimmungen
1
Hallo mal wieder.
Wir haben uns jetzt folgendes überlegt.
Wir landen in Havanna und würden dort (oder etwas westlich außerhalb) erst mal ein paar Tage bleiben.
Dann würden wir uns - wie von einigen schon vorgeschlagen - einfach Empfehlungen holen und dann per Taxi weiterreisen.
So sind wir relativ ungebunden, was die Ortswechael angeht.
Was haltet ihr davon?
Habt ihr Tipps für casas in Havanna in Strandnähe?
 

ovejita negra

Moderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
5 Apr 2016
Beiträge
631
Zustimmungen
403
Standort
Freiburg i.Br.
Ungebunden, was Ortswechsel angeht, klingt gut! eine gewisse Flexibilität ist in Kuba nie schlecht!
aber "westlich außerhalb"? Strandnähe??? da wüsste ich nicht, wo es Strände gibt, außer dem Ministrand von Playa Jaimanitas?!
Havannas Strände sind sonst im Osten, die Playas del Este, Richtung Guanabo. In Guanabo gibt es in jedem Fall casas.
 

Nevi

Nutzer
Mitglied seit
17 Mai 2015
Beiträge
8
Zustimmungen
1
Ok. Dann im Osten. Hat da jemand eine Empfehlung für eine casa?
 

Nevi

Nutzer
Mitglied seit
17 Mai 2015
Beiträge
8
Zustimmungen
1
So, ich hab jetzt mal über casaparticular.com eine Unterkunft für zwei Nächte in Havanna gebucht. Allerdings mit einer Service Fee von 6US$. Habt ihr Erfahrung mit dieser Seite oder könnt ihr eine bessere empfehlen?
Unser Ziel ist es, wie gesagt, uns von casa zu casa weitertreiben zu lassen. Am besten natürlich über Empfehlungen des jeweiligen casa-Inhabers.
Der Mensch von casaparticular.com wollte für uns quasi direkt die kompletten drei Wochen durchbuchen.

Btw...da ich hier schon unterschiedliche Auskünfte gelesen habe. Ist es möglich und sicher, über airbnb zu buchen?
 

Neugierig

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
1 Okt 2014
Beiträge
106
Zustimmungen
38
Airbnb funktioniert problemlos.Allerdings nicht wenn man von Kuba aus buchen will.
 

RobinsMama

Bekannter Nutzer
Mitglied seit
4 Sep 2017
Beiträge
91
Zustimmungen
61
Über mycasaparticular hatte ich auch Havanna gebucht.

Bei visitcuba.de gibt es keine Kosten - es wird ein Kontakt zum Casabesitzer hergestellt, mit dem man dann via Email-Verkehr schreibt.
Das kann manchmal dauern... Internetverbindung ist natürlich nicht mit unserem zu vergleichen.

Sicher ist gar nix :D
Über die Plattform (die sich auf cooking reimt :) ) hatte ich auch eine Nacht gebucht und ein Tag vorher schrieb man mir, dass wir zwar zur vereinbarten Casa kommen sollten, aber wir wurden dann zwei Ecken weiter untergebracht. Das mit der Bezahlung haben die dann untereinander geregelt.

Und aufpassen, dass ihr nicht (wenn ihr schon was gebucht habt) auf der Strasse angesprochen werdet und man euch woanders hinlocken wollt.
Das ist uns passiert... oh mann, ich darf nicht mehr daran denken, es war mir so peinlich. Ist letzten Endes gut ausgegangen, wir wurden dann vom richtigen Casabestizer abgeholt....
 

Nevi

Nutzer
Mitglied seit
17 Mai 2015
Beiträge
8
Zustimmungen
1
So, wieder alles auf Anfang. Wir haben uns nun doch entschieden, eher den Osten Kubas zu erkunden, da ich dort mehr Sehenswertes ausmachen konnte, als im Westen.
Unser Plan sieht nun vor, dass wir nach zwei Tagen in Havanna in Richtung Trinidad / Cienfuegos aufbrechen wollen.
Hat da jemand vielleicht noch nette Tipps (bestenfalls mit Strand), die den Weg dorthin verkürzen bzw. aufteilen könnten. Darf sowohl im Süden (für die Hinfahrt), als auch im Norden (für die Rückfahrt sein).
 

Oben Unten